Unsere Arbeit

Unsere Ziele

Als Dachverband der zahnmedizinischen Fachschaften stärken wir den Zusammenhalt der Zahnmedizinstudierenden in Deutschland. Über die Lokalvertretungen können sich die Universitäten untereinader vernetzen und austauschen. Gemeinsam setzen wir uns für die Meinung der Zahnmedizinstiderenden ein und gestalten somit das Studium Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde.

Das sind wir

BundesFachschaftsTagung

Die Fachschaften der Zahnmedizinstudierenden in Deutschland treffen sich zweimal im Jahr zur BundesFachschaftsTagung (kurz: BuFaTa). Jeweils im Sommer- und Wintersemester lädt eine gastgebende Uni die Fachschaftsvertreter aller 30 Universitäten mit dem Studiengang Zahnmedizin ein.

BuFaTa

Studententag (Deutscher Zahnärztetag)

Der Jährlich stattfindende Studententag ist eine Fortbildungsveranstaltung für Studierende. Dieser findet im Congress Centrum Frankfurt statt. Über Verschiedene Kooperationen haben wir es erreicht, dass ihr ermäßigte Tickets oder sogar eine kostenlose Busanfahrt erhalten könnt.

ZahnärztetagAktuelles zum Studententag

Lokalvertretungen

Der bdzm hat an jedem Standort einen Ansprechpartner. Lokale Probleme und Fragen können so einfach verarbeitet werden. Der bdzm-Uni-Kontakt verbreitet auch die Neuigkeiten vom bdzm in seiner Fachschaft.

Lokalvertretungen

Interprofessioneller Studierendenrat im Gesundheitswesen (InSIG)

Der InSIG ist der Zusammenschluss zwischen den Studierendenvertretungen aus Medizintechnik, Pharmazie, Phsychologie, Human-, Tier- und Zahnmedizin. Die Ziele sind die Förderung von interpressioneller Zuammenarbeit, Kellegialität und Lehre. Die Verfassung von öffentlich wirksamen Positionspapieren zu gemeinsam vergolten Zielen und die Organisation interprofessioneller Veranstaltungen für Studierende.

Gemeinsame Stellungnahme

Internationale Vertretung

Für euch sind wir Mitglied in den beiden Internationalen Studierendenvertretungen. Dies ist die EDSA (European Dental Students‘ Association) und der IADS (International Association of Dental Students). In jedem Verband haben wir mindestens einen Deligierten, der Deutschland vertritt.

Internationale Vertretung

IDS Köln

Die IDS (Internationale Dental Schau) ist die größte Dentalmesse weltweit. Von Mittwoch bis Samstag stellen die meisten internationalen Dentalausteller ihre Produkte aus. Ihr habt die Möglichkeit vieles zu entdecken, Schnäpchen zu machen und viele kostenlose Produkte und Proben abzustauben. Auch wir sind dabei und sind auf dem Stand der Bundeszähnärztekammer vertreten. Darüberhinaus gibt es für unsere Mitglieder ein eigenes Programm. Von Podiumsdiskussionen bis hin zu internationalen Meetings ist für jeden etwas dabei.

Webpage IDS

Approbationsordnung für Zahnärzte

Seit nun mehr als 10 Jahren beschäftigt sich die Standespolitik und Fachgesellschaften mit dem Thema „Neue Approbationsordnung für Zahnärzte“
Auch der BdZM hat sich früh durch eine eigene Arbeitsgruppe in die Entwicklung eingebracht. Im Jahr 2007 wurde ein Entwurf der Neuen Approbationsordnung der Politik vorgestellt. Dieser Entwurf wurde im Konsens von allen beteiligten zahnmedizinischen Gruppen getragen.
Bis zum Frühjahr des Jahres 2016 gab es produktive und stagnierende Phasen. Auf den Entschluss der BuFaTa in Hamburg, einen Streik für die Approbationsordnung zu veranstalten, reagierte das Bundesministerium für Gesundheit. Im Herbst 2016 wurde ein Referentenentwurf vorgelegt. Die Planmäßige Verabschiedung des Referentenentwurfs war für den Sommer 2017 vorgesehen. Dieser Termin wurde in den Dezember 2017 Verschoben. Jedoch wurde der Tagesordnungspunkt kurzfristig von der Tagesordnung genommen. Seither befindet sich der Entwurf in der Schwebe.
Im Folgenden erläutern wir den Hintergrund, Status Quo und die weitere Vorgehensweise zum Thema Approbationsordnung für Zahnärzte.

HintergrundinformationenAlle Meldungen

uni-zahnbehandlung.de

Ein wesentlicher Bestandteil des zahnmedizinischen Studiums ist die zahnärztliche Behandlung in den Universitätszahnkliniken. Patienten erhalten hier eine hochwertige Behandlung mit teilweise Vergünstigungen oder gar kostenfrei. Die Website uni-zahnbehandlung.de wurde ins Leben gerufen um interessierten Patienten über die Zahnbehandlung an den 30 deutschen Universitätszahnkliniken aufzuklären. Auf diese Weise konnten schon viele Fragen geklärt werden und Patienten für die Behandlung an den Kliniken gewonnen werden.

Das Portal