Gemeinsame Stellungnahme zur Reformierung gesundheitsbezogener Studiengänge

Gemeinsame Stellungnahme zur Reformierung gesundheitsbezogener Studiengänge

Die Studierendenverbände gesundheitsbezogener Fachrichtungen treten zusammen und fordern
Reformen in den beteiligten Studiengängen. Die bisherigen Zulassungsverfahren werden dem modernen
Anspruch eines interessierten Studierenden überwiegend nicht mehr gerecht. Hier sehen wir den Bezug
zu praktischen Fähigkeiten und das Interesse der Studierenden als wegweisende Kriterien für künftige
Auswahlverfahren.

2017-01_Stellungnahme_Interprof_final