Bundesverband der Zahnmedizinstudenten in Deutschland

Ein Einblick

Kurze Informationen oder lange Recherchen sind hier möglich.
Go to Der Ver­band

Der Ver­band

Der BdZM bil­det die Dach­or­ga­ni­sa­ti­on der stu­den­ti­schen Fach­schaf­ten an allen 30 Stand­or­ten in Deutsch­land. Der ehren­amt­li­che Vor­stand hat eine zwei­jäh­ri­ge Amts­zeit und wird aktu­ell von sechs Stu­die­ren­den gebildet.

Go to Ver­an­stal­tun­gen

Ver­an­stal­tun­gen

Einen Über­blick über die anste­hen­den Ver­an­stal­tun­gen des BdZM haben wir hier zusam­men­ge­stellt. Eine Über­sicht über BuFa­Ta, Stu­den­ten­tag oder Arbeitstreffen.

Go to Sei Dabei

Sei Dabei

Du Inter­es­sierst dich für die Inters­sen aller Zah­n­is in Deutsch­land? Dann unter­stüt­ze den Bun­des­ver­band der Zahn­me­di­zin­stu­den­ten in Deutsch­land und brin­ge dei­ne Gedan­ken und Ide­en ein. 

Go to Der Beruf

Der Beruf

Die Bun­des­zahn­ärz­te­kam­mer, der BdZA und der BdZM haben mit der Sei­te “Berufskunde2020” ein Pro­jekt ins Leben geru­fen, um jun­ge Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen auf dem Weg in die Frei­be­ruf­lich­keit zu unterstützen

BuFaTa

Die BundesFachschaftenTagung Zahnmedizin findet einmal im Semester statt.
November BuFaTA in Hannover

Die Zahnmedizinstudenten in Deutschland treffen sich 2 mal im Jahr zu Ihrer BundesFachschaftenTagung. Jeweils im Sommer- und Wintersemester lädt eine Gastgebende Uni die Fachschaftsvertreter aller 30 Universitäten mit dem Studiengang Zahnmedizin ein.

Wesentliche Bestandteile sind der Universitäre Austausch und die Fachschaftsaussprache, bei der über akute Probleme im Studiengang Zahnmedizin gesprochen wird. Die BuFaTa wird von einem bunten Rahmenprogramm umgeben. Bestandteil sind meist eine Dentalaust stellung, Besichtigung der Zahnklinik und ein Abendprogramm.

  • in Münster

  • in Witten

24.–26. Novem­ber 2017 | Han­no­ver | Anmel­dung noch nicht online

Deine Ansprechpartner

Die Vorstandsmitlgieder werden im Rahmen der BuFaTA von den Studierenden demokratisch gewählt.

Maxi­mi­li­an Voß

1. Vor­sit­zen­der
Uni­ver­si­tät Wit­ten, 9. Fach­se­mes­ter BdZM-Zweijahresziel:

Vergleichbare Stu­di­en­gän­ge an allen 30 Deut­schen Uni­ve­ri­sä­ten. Fai­re und moder­ne Ausbildung.

Arne Elvers-Hül­se­mann

2. Vor­sit­zen­der
Uni­ver­si­tät Kiel, 5. Fach­se­mes­ter

Warum Ehrenamt?
Together is better

Leon Sonn­tag

Gene­ral­se­kre­tär
Uni­ver­si­tät Frei­burg, 5. Fach­se­mes­ter Warum Zahnmedizin?

Basteln, Wer­keln und “Fri­ckeln” war schon immer mein Ding. Ästhe­tik begeis­tert mich, Selb­stän­dig­keit reizt mich.

Lot­ta Westphal

Vor­stand für Öffentlichkeitsarbeit
Uni­ver­si­tät Wit­ten, 5. Fach­se­mes­ter Was ich im BdZM bewir­ken möch­te?

Ein akti­ven und Lösungs­ori­en­tier­ten Aus­tausch unter allen Universitäten.

Sabri­na Knopp

Vor­stand für Kommunikation
Uni­ver­si­tät Köln, 9. Fach­se­mes­ter Warum BdZM?

Weil mich inter­es­siert, wie das Stu­di­um an andern Unis zugeht, und ich hel­fen möch­te, posi­ti­ve Bei­spie­le natio­nal zu ver­wirk­li­chen, um ein bes­se­res Stu­di­um zu ermöglichen.

Kai Becker

Imme­dia­te Past President
Uni Ham­burg, 11. Fach­se­mes­ter

Was mich antreibt?
Der Bio­che­mi­ker sagt: “ATP”, der Phi­lo­soph sagt: “Das wär ja zu einfach”.

Informationen des BdZM

Partnerverbände

1024px-Bundeszahnärztekammer_logozad logo bdza-logo-web-800px-rgb

Mit uns in Verbindung treten